Am 28. September 2018 hat das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz bekannt gegeben, dass der Betreiber des Kalksteinbruchs in Rubenheim nun die geplante Erweiterung um weitere 27,1 ha beantragt hat.

 

Die Inbetriebnahme ist für das Jahr 2019 vorgesehen.

 

 

Wir erinnern uns...

 

Vor genau zwei Jahren hat der Saarländische Innenminister Bouillon das damalige Zielabweichungsverfahren, trotz der ihm vorliegenden weit über 1.200 schriftlichen Einsprüchen von betroffenen Bürgerinnen und Bürgern gegen dieses Vorhaben, genehmigt und so den Weg für eine Erweiterung des Kalktagebaus frei gemacht, obwohl diese von der überwiegenden Mehrheit der ortsansässigen Bevölkerung abgelehnt wird.

 

Nicht nur die berechtigten Sorgen und Argumente von steuerzahlenden Bürgerinnen und Bürgern wurden einfach weggefegt, ohne deren Einwände zu würdigen, sondern auch die Bedenken verschiedener Umweltorganisationen ignoriert werden, z. B. die des Bundes für Umwelt und Natur Deutschland (BUND eV).

 

 

In diesem nun laufenden letzten Verfahren hat wieder jeder einzelne Bürger eines jeden Haushalts bzw. jeder Familie von Mandelbachtal hat, genau wie vor zwei Jahren beim oben genannten Zielabweichungsverfahren, ebenfalls das Recht, Widerspruch gegen die Erweiterung einzureichen.

 

Die Frist dazu endet am 21.12.2018.

Es ist die letzte Möglichkeit für die Bürgerinnen und Bürger, sich in dieser Angelegenheit am Verfahren zu beteiligen. Das Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz unter der Führung von Reinhold Jost wird letztendlich die Entscheidung über die Erweiterung treffen.

 

 

Nutzen Sie diese letzte Gelegenheit in den wenigen verbleibenden Tagen und lehnen Sie mit Ihrer schriftlichen Stellungnahme das Vorhaben, den Kalktagebau zu erweitern, ab.

 

Ein entsprechendes Musterschreiben

finden Sie in ihrem Briefkasten.

 

Bürgerinnen und Bürger haben im Jahr 2016 wie folgt Ihre Stellungnahmen verfasst:

Sprüche und Zitate

 

Spruch der Woche

 __________

 

Der Gerechtigkeit kommt an sich kein Sinn zu,

vielmehr ist sie nur ein im gegenseitigen Verkehr in beliebigen Ereignissen getroffenes Übereinkommen zu Verhütung gegenseitiger Schäden.

 

 

 

Epikur von Samos (341 - 271 v. Chr.), griechischer Philosoph

 

Quelle: Epikur, Die Hauptlehrsätze

 

 

 
Wer sein Recht nicht wahret, gibt es auf.
 

Ernst Raupach